Roth Gerüste - Wenn Schönes entsteht

Notdach für eine Dachsanierung
in Bern

Die ehemals als Botschaftsgebäude genutzte Liegenschaft im Kirchenfeldquartier in Bern stand mehrere Jahre leer. Im Auftrag der U.C. Buchschacher AG entstanden auf dem Gelände zwei Mehrfamilienhäuser.

Für eine nachträgliche Dachsanierung, bei der das Dach etappenweise geöffnet und neu gedeckt wurde, installierten die Monteure der Roth Gerüste Niederlassung Bern eine temporäre Überdachung. Das Notdach mit einer Spannweite von über 20 Metern musste auf einer auskragenden Konsole abgestellt werden, da die Bausubstanz der Liegenschaft aus einer Holzkonstruktion besteht, die nur eine begrenzte Lastaufnahme erlaubt. Ein Fall für die erfahrenen Ingenieure der BW Bauingenieure AG, welche die Statik für die Befestigungspunkte des Notdaches berechneten. Für die etappenweisen Arbeiten am Dach bot sich die Lösung eines verschiebbaren Notdachs an. „Dieses System hat den Vorteil, dass es ohne grossen Kraftaufwand passgenau verschoben werden kann“, erklärt Stefan Rupp, verantwortlicher Roth-Gerüste-Bauführer.

Die eingeschränkten Platzverhältnisse vor dem Gebäude boten dank vorausschauender Planung und guter Organisation keine Schwierigkeiten bei der Materialanlieferung. Und die Gerüstmontage auf acht Metern erledigten unsere Monteure gut gesichert und gewandt.

Notdach Bern Referenz 2

Notdach Bern Referenz 6

Notdach Bern Referenz 3

 

Notdach Bern Referenz 5

Notdach Bern Referenz 4

Notdach Bern Referenz 1